Fürstenquellen Apollo Filippo Mühringer Home
Links Sitemap Kontakt Impressum

Die Erschließungsgeschichte von Bad Imnau

Um 1700 wurde der Arzt Dr. Samuel Caspar auf kleine Quelltöpfe aufsprudelnder Mineral-Säuerlinge im Talgrund der Eyach aufmerksam.

1733 wurde die Fürstenquelle entdeckt, welche ihren Namen von Fürst Josef Friedrich von Hohenzollern Sigmaringen erhielt. Dieser rief, als er von der Quelle trank: “Dies allein soll meine Quelle sein“. Im gleichen Jahr ließ Josef Friedrich von Hohenzollern Sigmaringen den Fürstenbau in Bad Imnau errichten. Nur er selbst und sein Hofstaat kamen damals in den Genuss der gesundheitsfördernden Bade- und Trinkkuren.

Bald hatte die Quelle nicht nur in höfischen Kreisen einen guten Namen. Das kostbare Nass wurde von Hand aus der Quelle gepumpt, in Tonkrüge gefüllt und mit Pferdefuhrwerken zu den Kunden gebracht. Immer mehr Menschen entdeckten für sich das wohlschmeckende Wasser. In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich ein Versandhandel, der im Laufe der Zeit auch Städte wie Augsburg, Zürich und Stuttgart erreichte.

1905 wurde in Imnau durch die Familie Papst die Apollo-Quelle gefasst und im darauf folgenden Jahr an Kommerzienrat Dr. h. c. Carl Haegele verkauft. 1923 wurde die Apollo-Quelle in die Firma Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Ditzenbach AG integriert. 1990 übernahm die Mineralbrunnen AG die Heil- und Mineralquellen des im Nachbarort ansässigen Mineralbrunnens „Mühringer Schlosssprudel“.

Im Januar 2010 wurden die Apolloquellen und die Mühringer Schlossquelle von der Fürstenquellen Bad Imnau GmbH übernommen.

Doch bevor mit der Abfüllung der Marken Apollo und Mühringer begonnen werden konnte, mussten die Quellen an die Produktionsanlagen der Imnauer Fürstenquelle angeschlossen werden. Mittels horizontalem Spülbohrverfahren wurde die Quellenverbindung unter der Landstraße 360 und der Eyach hergestellt. Am 20. Januar konnten die Marken Apollo und Mühringer erstmals auf den Anlagen der Fürstenquelle abgefüllt werden.

Für das Unternehmen begann ein neues Kapitel in der langen Firmengeschichte, das auch einen neuen Namen trägt: Aus der Imnauer Fürstenquellen GmbH wurde die Imnauer Mineralquellen GmbH.

Geschichte